Animierter Thriller für SAP Globalization

Als Filmproduzent hat Pionierfilm schon vieles produziert, ob Imagefilm, Werbefilm oder Schulungsvideo. Doch für die Geschichte rund um SAP Globalization produzierte das Unternehmen aus der Nähe von Frankfurt einen ganz eigenen Werbefilm. Wir brauchten eine gute Geschichte, eine hervorragende Illustratorin, neun verschiedene Sprecher aus China, Brasilien, Italien, England und den USA, jede Menge Soundeffekte und Musik. All das wurde in einen Topf geworfen, gut durchgemixt und schon entstand der etwas andere SAP Film. Doch Schritt für Schritt:

Die ersten Kontakte gab es Anfang November 2012. Damals stand noch nicht genau fest wie der fertige Film aussehen könnte. Gut soll er sein. Anders. Soweit so gut, doch das muss erstmal umgesetzt werden. Texter Lutz Kiefer aus Karlsruhe und unsere Illustratorin machten sich an die Arbeit und entwickelten ein Storyboard. Der Clou an der ganzen Sache: Alles ist gezeichnet – nichts gefilmt. Der Zeichenstil soll sich abheben von anderen Zeichenstilen. Und dennoch soll das SAP Branding behalten werden. Bavaria Film Interactive aus München klinkte sich Anfang Dezember mit der Zeitplanung für das Projekt ein. Pionierfilm, das Filmproduktionsunternehmen aus der Nähe von Frankfurt, organisierte während dessen bereits unterschiedliche Sprecher, sowie den kompletten Film- und Animationsablauf.

Im Studio von Pionierfilm wurde einmal mehr ein spezielles Gerüst mit Kamerabefestigung und Lichtbefestigung installiert, so dass unsere Illustratorin problemlos arbeiten konnte. Die Konstruktion half bereits bei anderen Projekten, zum Beispiel auch für das Frauenhofer Institut. Die Aufnahmen wurden anschließend von Pionier Daniel Schuler animiert. Pionier Ralf Biebeler kümmerte sich um die Organisation der neun Muttersprachler, die weltweit für das Projekt arbeiteten. In Anbetracht der Tatsache, dass die Sprecher alle einen speziellen Akzent sprechen mussten und dabei in Peking, Rio de Janeiro, Rom und Atlanta saßen eine fordernde Aufgabe. Für die Soundeffekte zeichnete sich Pionier Daniel Klahr verantwortlich und für die individuelle Musikkomposition Pionier Brian Morrison. Denn zu einem guten Film gehört auch guter Sound und gute Musik. Alles Dinge, die Pionierfilm seit jeher bei allen Filmproduktionen beachtet.

Auftraggeber: SAP Globalization
Agentur: Bavaria Film Interactive
Filmproduktion: Pionierfilm GmbH
Illustrationen: Sandra Schulze
Text: Lutz Kiefer
Sprecher: Aus den USA, England, Brasilien, Italien und China
Animation: Daniel Schuler
Musik: Daniel Schuler

Das Ergebnis

Globalization @ SAP

Auf dieser Seite werden keine Daten von Ihnen gespeichert. Diese/s Video/s werden/wird von YouTube eingebettet. Mit einem Klick auf das jeweilige Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit einem Klick auf das jeweilige Video erklären Sie sich damit einverstanden.
Categories:

Agenturen, Blog über uns Pioniere, Filmproduktionen und Co.

Scroll Up