Pionierfilm stellt ihr Filmstudio inklusive Personal und Technik für Aufklärung über das Alström-Syndrom zur Verfügung.

Dreharbeiten zum Alström-Syndrom

Im November 2021 war Bernd Rosenbichler in unserem Videostudio (seit 2022 auch in einer 2-in-1 Variante). Sein Sohn Ben hat das Alström-Syndrom. Bernd Rosenbichlers Anliegen ist uns Pionieren wichtig, daher unterstützen wir ihn kostenfrei und stellten unser Filmstudio für Dreharbeiten zur Verfügung. Sinn dahinter: Ein Interview über die seltene Erbkrankheit produzieren. Mit dabei: Die PARTNERSEITZ GmbH mit Mathias Furch, der vor Ort das Interview führte und zudem einen Podcast aufzeichnete. Mehr über das gesamte Projekt und Bernd Rosenbichlers Anliegen, lesen Sie hier.


Was ist das Alström-Syndrom?

Bernd Rosenbichler im Studio der Pionierfilm in Viernheim.

Vorab: Wir Pioniere können Film, aber wir sind keine Mediziner. Darum erläutern wir das Alström-Syndrom nur so oberflächlich, wie wir selbst es verstehen. Weiterführende Informationen gibt beispielsweise im European Journal of Human Genetics oder direkt unter www.alstroem.de. Eine Mutationen im Gen ALMS1 löst das Alström-Syndrom aus. Derzeit ist noch nicht heilbar. Weltweit gibt es circa 1.000 bekannte Fälle dieser seltenen Erkrankung. Die Symptome sind vielfältig, doch Sehbehinderung und später Blindheit, Hörverlust, Diabetes Typ 2 sowie Erkrankungen von Organen gelten als sichere Symptome.

Was macht Bernd Rosenbichler?

Bernd Rosenbichler bringt den Stein ins Rollen.

Bernd klärt auf und bringt den „Stein ins Rollen“ (Achtung: YouTube Link). Hierfür startete er im Oktober 2021 die Initiative www.alstroem.de und initiierte Ben’s Art. Bernds Ziel ist ein „Center of Excellence“ in Deutschland, welches sich mit dem Syndrom beschäftigt und Hilfe bietet. Um dieses Ziel zu erreichen, sorgt er für Aufmerksamkeit und bringt diese seltene Krankheit ins Gespräch. Unermüdlich klärt er auf, erzählt, beschreibt und ist unterwegs. Zum Beispiel ins Pionierfilm Videostudio. Dort entstand eine Interview sowie dessen Kurzform (zu sehen sind beide Versionen etwas weiter unten).

Wie unterstützen ihn die Pioniere?

Bernd Rosenbichler, Daniel Schuler und Mathias Furch (v.l.n.r.)

Wir Pioniere leisten unseren Beitrag und unterstützen Bernd und PARTNERSEITZ unentgeltlich im ersten Schritt mit einem Interviewvideo in unserem Studio. Die Aufnahmen fanden statt im November 2021 und wurden von zwei Pionieren durchgeführt. Das Interview wurde in einer Langfassung und in einer Kurzfassung Anfang Februar 2022 fertig gestellt. Zu sehen ist es etwas weiter unten. Wir stellten zudem unser Studio bereit für einen Podcast, den Bernd Rosenbichler und Mathias Furch in unseren Räumlichkeiten aufzeichneten.

Das Interview mit Bernd

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Videostudio

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Projekt beteiligte Pioniere

Pionier Daniel organisiert das Projekt und leitete die Regie während der Dreharbeiten.
Pionier Marius stand während der Dreharbeiten hinter der Kamera.
Pionier Philip unterstützte das Projekt vor Ort tatkräftig.

Die Pioniere Daniel Schuler, Philip Andreas und Marius Janke unterstützen das Projekt live vor Ort im Studio. Marius stand dafür hinter der Kamera, während Daniel sowohl die gesamte Organisation leitete als auch während der Dreharbeiten die Regie verantwortete. Philip kümmerte sich um sauberen Ton.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Daniel Schuler

Daniel Schuler ist Ihr persönlicher Ansprechpartner.
=
Categories:

Projekte