FAQ über Werbefilmproduktion

Bei einer Werbefilmproduktion stellen sich jede Menge Fragen. Wir haben die Antworten.

Ablauf einer Filmproduktion

Wie läuft eine Filmproduktion ab und wie lange dauert sie?

Wenn Sie einen Film planen dann kontaktieren Sie uns. Wir vereinbaren ein Beratungsgespräch entweder direkt am Telefon, bei uns oder bei Ihnen im Unternehmen. Das Gespräch dient uns dazu zu erfahren wie wir Sie unterstützen können und was Sie sich vorstellen. Auf dieser Basis erstellen wir Ihnen ein Angebot, ggfs. mit unterschiedlichen Optionen.

Sagt Ihnen unser Angebot zu, entwickeln wir die Ideen weiter und erstellen, wenn benötigt, ein Drehbuch. Im Anschluss organisieren wir den gesamten Dreh, die Animation, Synchronisation etc. Sie müssen sich weder um Technik, noch um Personal kümmern. Danach folgt Postproduktion. Sie bekommen während der gesamten Postproduktionsphase Vorschauversionen zu sehen, so dass Sie frühzeitig Änderungen vornehmen können. Ist der Film schlussendlich von Ihnen abgenommen liefern wir ihn in einem Format Ihrer Wahl. Hierzu beraten wir Sie selbstverständlich kostenfrei.

Die Dauer der Produktion ist sehr stark von ihrem Umfang abhängig. Arbeiten mit Schauspielern, 3D Animationen oder in anderen Sprachen dauern gegebenenfalls länger als einfache Produktionen, die mit geringerem Aufwand produzierbar sind. Es lässt sich erst nach einem Gespräch über Ihre Anforderungen tatsächlich bestimmen wie lange die Produktion in etwa dauert. Manche Produktionen sind am Drehtag selbst schon fertig, andere Produktionen brauchen zwei Wochen länger. Im Vorfeld lässt sich diese Frage leider nicht zufriedenstellend beantworten.

Wie wird unser Corporate Design in die Produktion einbezogen?

Wir richten uns in der Filmgestaltung komplett nach Ihren Wünschen, respektive nach den Corporate Design Vorgaben Ihres Unternehmens. Wir werden keinesfalls "einfach drauf los filmen und schneiden". Wir halten uns zu 100% an sämtliche Vorgaben und stellen schon im Vorfeld die richtigen Fragen für den Fall, dass Ihnen nicht zu 100% bewusst ist, was wir alles für eine Filmproduktion wissen müssen. Im Normalfall müssen wir Farben und Schriftarten kennen, sowie Ihr Logo erhalten.

Wie sieht es mit den Rechten am Film aus?

Die Nutzungsrechte am Film liegen selbstverständlich bei Ihnen. Wir arbeiten nur mit Schauspielern, Sprechern und sonstigen externen Dienstleistern zusammen, die sämtliche Nutzungsrechte an Sie abtreten. Müssen Fotos, Videos, Musik, Geräusche und Co. lizenziert werden, so lizenzieren wir dies für Sie. Gesetzlich ist es nicht möglich Ihnen die Urheberrechte zu übertragen. Sie erhalten jedoch die zeitlich, räumlich, örtlich und inhaltlich uneingeschränkten Nutzungsrechte an Film, an Bildern und Grafiken, an Musik, Geräuschen und an Sprachaufnahmen.

Ausnahmen bestehen bei TV-Produktionen, bei denen ggfs. andere Lizenzmodelle anfallen. Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

Können Fotos und vorhandenes Videomaterial verwendet werden?

Ja. Wir können mit allen am Markt üblichen Formaten arbeiten und diese in Filmproduktionen einbinden. Aus Qualitätsgründen empfiehlt es sich immer mit möglichst hochauflösenden Grafiken, Bildern oder Videos zu arbeiten. Sehr gerne beraten wir Sie kostenfrei zu diesem Thema.

Wie kommen Musik und Sprecher in den Film?

Es gibt zwei Möglichkeiten für die Musikproduktion. Eine Möglichkeit ist, dass wir im eigenen Hause Musik durch unsere beiden In-House Produzenten erstellen lassen. Sie erhalten somit eine einzigartige und individuelle Musik inklusive aller Nutzungsrechte. Eine andere Möglichkeit ist, dass wir Musik aus GEMA-freien oder GEMA-pflichtigen Datenbanken lizenzieren. In jedem Fall erhalten Sie während der Produktionsphase verschiedene Musikstücke zur Auswahl, so dass Sie selbst bestimmen können wie die Musik klingen soll. Bis zur finalen Auslieferung des Films kann die Musik noch komplett geändert werden. Alles geschieht ohne weitere Kosten und in enger Absprache mit Ihnen.

Bei Sprechern verhält es sich ähnlich. Egal welche Sprachen Sie wünschen - wir verfügen über einen großen Pool an Sprecher/Innen (auch in sämtlichen Fremdsprachen), sowie über zwei In-House Sprecher.

Kann der Film auch in andere Sprachen übersetzt werden?

Ja. Wenn wir im Vorfeld wissen, dass ein Film noch in anderen Sprachen funktionieren soll, dann arbeiten wir entsprechend. Auch wenn wir erst im Nachhinein erfahren, dass Sie Ihren Film noch in Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Arabisch,...erstellen möchten, dann realiseren wir das. Wir arbeiten mit professionellen Übersetzern zusammen. Wir können Filme untertiteln oder synchronisieren. Wir ändern Texteinblendungen, ändern Schnitte und Sprache. Alles ist problemlos machbar.

Was passiert nach Dreh und Produktion?

Selbstverständlich kann ein Film bis zu seiner finalen Auslieferung und auch danach noch umgeschnitten, weiter bearbeitet, geändert etc. werden. Sehr vieles lässt sich in der Schnittphase des Films noch ändern. Egal ob schnelle oder langsame Schnitte. Egal ob Soundeffekte oder visuelle Effekte. Egal ob Sie schlussendlich doch etwas weglassen wollen oder weitere Informationen hinzufügen wollen. Während des Schnitts gibt es sehr viele Möglichkeiten einen Film zu gestalten. Nach der ersten Rohfassung des Films ergibt sich zumeist ein deutlich klareres Bild. Anhand dieser Rohfassung können noch sehr viele Änderungen vorgenommen werden.

Wir speichern jegliches Filmmaterial für 10 Jahre, insofern es den DSGVO Normen entspricht und kein Widerspruch eingeleitet wird. Bis dahin stehen sämtliche Projekte zur Verfügung, so dass weitere Produktionen geplant werden können. Selbstverständlich übergeben wir Ihnen auch sämtliche Daten, wenn Sie wünschen. Auch hier greift ggfs. wieder die DSGVO.

Wie wird mein Film gefunden und wie kann ich ihn einsetzen?

Wir beraten Sie sehr gerne in puncto Internetmarketing für Ihren Film. Neben den klassischen Social Media Plattformen wie YouTube, Vimeo, Twitter, Instagram etc. stehen noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung, so dass Ihr Film im Internet optimal gefunden wird. Wir arbeiten in diesem Bereich Hand in Hand mit festen Partnern, die sich zusätzlich noch auf Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing spezialisiert haben. Auch außerhalb des Internet gibt es Möglichkeiten für die Vermarktung Ihres Films. Hier beraten wir Sie selbstverständlich völlig kostenfrei und unterstützen Sie.

Kosten einer Filmproduktion

Was kostet ein Film?

Es ist leider nicht möglich auf diese Frage eine Antwort zu geben. Die Dauer eines Films ist nicht entscheidend. Viel wichtiger ist der Aufwand der mit der Produktion einher geht. Ein Gespräch am Telefon, bei Ihnen oder bei uns im Büro oder eine einfache E-Mail mit den Anforderungen an den Film kann sehr schnell Aufschluss über etwaige Kosten geben.

Wie setzen sich die Produktionskosten zusammen?

Die Kosten für einen Film setzen sich aus unterschiedlichen Posten zusammen. In erster Linie sind die Vorkosten zu nennen die aus der Erstellung eines Konzepts und eines Drehbuchs entstehen. Außerdem fallen Kosten für die gesamte Planung des Projekts an. Je besser diese Planung ist, desto günstiger wird schlussendlich der Film. Kosten für den Film fallen für das Kamerateam und für etwaige Schauspieler, Laiendarsteller oder Komparsen an. Kosten fallen außerdem für den Schnitt an, für die Lizenzierung oder die Produktion von Musik, sowie für die Sprachaufnahmen. Wir beraten Sie umfassend über die anfallenden Kosten. Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Videoreihe zu den Kostenfallen in einer Videoproduktion, die seit Juli 2018 erscheint.

Kann man einen Film auch mit wenig Budget produzieren?

Ja. Es ist ohne Weiteres möglich mit geringem Budget einen sehr guten Film zu produzieren. Hier müssen Abstriche gemacht werden, doch schlussendlich bestimmen kreative Ideen den Erfolg eines Films. Wenn wir im Vorfeld wissen in welchem Budgetrahmen wir uns bewegen, dann ist es einfacher entsprechende Ideen zu entwickeln.

Welche Zahlungsmodalitäten gibt es?

Wir rechnen nach der Abnahme des Films ab. In wenigen Fällen ist es möglich, dass wir eine Vorrechnung stellen. Diese Rechnung wird dann gestellt, wenn wir selbst in Vorleistung gehen müssen für zum Beispiel Schauspieler oder Requisiten. Bei länger andauernden Projekten stellen wir Teilrechnungen. Alles geschieht jedoch in Absprache mit Ihnen.

Welche Kosten fallen für Rechte an?

Die Kosten für Nutzungsrechte werden in unseren Angeboten aufgeführt. Da wir den Großteil der Arbeiten im eigenen Hause erledigen fallen nur an sehr wenigen Stellen zusätzliche Kosten an. Sie können immer damit rechnen, dass Schauspieler für Kinowerbung, TV-Werbung oder Radiowerbung ein sogenanntes Buy-Out berechnen. Auch für die Lizenzierung spezieller GEMA-pflichtiger Musik fallen gesonderte Kosten an. Wir beraten Sie in diesem Metier jedoch im Vorfeld.

Fallen Kosten für die Beratung an?

Nein. Es fallen für Sie keine Beratungskosten an. Auch wenn wir Sie besuchen und Vorgespräche führen so fallen keine Kosten an. Sie entscheiden, ob Sie mit uns zusammen arbeiten möchten oder nicht. Sie müssen sich auch keine Sorgen diesbezüglich machen. Das gehört zum klassischen Branchenrisiko und fällt nicht auf Sie zurück.

Wie lassen sich Kosten in der Filmproduktion sparen?

Es lassen sich an vielen Stellen Kosten sparen. Aufschluss hierüber gibt unsere 18-teilige Videoreihe zu den Kostenfallen in der Videoproduktion, die seit Juli 2018 auf dieser Website erscheint.

Kostenfallen in der Videoproduktion

Wird geladen...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen.
Scroll Up