Suche
Fragen und Antworten rund um die Filmproduktion.

Ist bei einem Kamerateam eine Visagistin / Maske dabei?

Nein. Zumindest nicht automatisch. Eine Visagistin oder eine Maske benötigen Sie, wenn Personen vor der Kamera agieren. Wir benutzen den Begriff der Einfachheit halber in weiblicher Form, auch wenn es genügend männliche Visagisten gibt. Achten Sie darauf, dass Sie diesen Service buchen. Das finale Bild sieht sichtbar anders als, als wenn keine Visagistin vor Ort war.

Wieso ist das so?

Der Punkt ist, dass Sie einem Film nicht ansehen, wenn eine gute Visagistin im Hintergrund agierte. Sie sehen es ihm sehr wohl an, wenn keine gute Visagistin im Hintergrund war. Personen vor der Kamera glänzen gegebenenfalls. Hautunreinheiten sind zu sehen. Die Haare sitzen nicht richtig. Die Krawatte ist schief. Auf den Schultern liegen Hautschuppen. Jede Menge Aspekte, die während des Drehs nicht direkt auffallen. Eine Visagistin hat den Blick dafür. Später im Schnitt entfernen Sie diese visuellen Probleme nicht mehr.

Was kostet eine Visagistin?

Die Kosten setzen sich normalerweise halbtags oder ganztags zusammen. Die Visagistin bringt dabei sämtliches Make-Up Equipment mit. Dabei handelt es sich meist um einen größeren Koffer mitsamt Spiegel und teilweise auch Beleuchtung. Die Kosten im Rhein-Neckar-Raum liegen bei circa 500,- bis 600,- € je Tag. Hier hängt es davon ab, wen Sie buchen.

Mehr FAQ über Kameramann und Kamerateam

Eine der wichtigsten Fragen ist die nach den Kosten für Kameramann oder Kamerateam. Die Antwort lautet: Es kommt darauf an ...
Weiterlesen …

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Die Frage nach den Kosten für einen Kameramann oder ein Kamerateam generell klären wir ...
Weiterlesen …

Gleich zu Beginn weisen wir an dieser Stelle auf unsere Reihe „Kostenfallen in der Videoproduktion“ hin. In dieser 18-teiligen Filmreihe ...
Weiterlesen …

Veranstaltungen geben die Dauer eines Videodrehs zumeist vor. Bei einer dreistündigen Show werden die Dreharbeiten auch nur drei Stunden dauern ...
Weiterlesen …

Kameramann oder Kamerateam brauchen Basisinformationen. Was, wann, wo, wer und so weiter. Wollen Sie mit der Filmproduktion marketingtechnisch mehr erreichen, ...
Weiterlesen …

In erster Linie geht es um das Erscheinungsbild, Soft Skills und Know-How. Kosten sind in aller Regel nebensächlich. Ein gutes ...
Weiterlesen …

Welche Kamera er einsetzt, ist situationsabhängig. Außer, Sie geben die Kamera exakt vor. Normalerweise entscheidet er sich zwischen EB-Kameras oder ...
Weiterlesen …

Sie ahnen es: Es kommt darauf an. Je nach Situation, Teamgröße, Aufgabe und Drehzeit nutzt ein Kamerateam unterschiedliche Technik. Dazu ...
Weiterlesen …

Freie Kameraleute haben Vorteile, aber auch Nachteile. Es geht um Erfahrung, Teamfähigkeit, Know-How, Optik und Flexibilität. Nehmen wir an Sie ...
Weiterlesen …

Der Kameramann ist entscheidend verantwortlich, wie die finale Videoaufnahme aussieht. Er sucht immer das beste Bild und setzt eine Aufnahme ...
Weiterlesen …

Ohne sie geht nichts. Das trifft auf alle Assistenten zu. Hier bleiben wir jedoch beim Kameraassistenten. Sie murren nicht, wenn ...
Weiterlesen …

Nein. Zumindest nicht automatisch. Eine Visagistin oder eine Maske benötigen Sie, wenn Personen vor der Kamera agieren. Wir benutzen den ...
Weiterlesen …

Die Antwort auf diese Frage lautet Nein, wenn Sie hundertprozentig den Film haben wollen, der in Ihrem Kopf schwebt. Sie ...
Weiterlesen …

EB steht für elektronische Berichterstattung. Der Begriff bildete sich in den 80er Jahren. Heute ist er Synonym für ein Kamerateam, ...
Weiterlesen …

Jedes EB Team ist ein Kamerateam. Doch nicht jedes Kamerateam ist ein EB Team. Welche Rolle ein EB Team genau ...
Weiterlesen …

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Categories:

Blog über uns Pioniere, Filmproduktionen und Co., FAQ - Fragen und Antworten, Kameramann-Kamerateam

Scroll Up