Livestream für Wittenstein durchgeführt.

Livestream für Wittenstein durchgeführt

Wie in den Jahren zuvor haben wir auch Ende 2017 wieder einen Livestream für WITTENSTEIN durchgeführt. Ende Dezember ging es um den Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie um den Ausblick auf das folgende. Diese Mal waren wir wieder mit drei Pionieren vor Ort, die vormittags und nachmittags den Stream durchgeführt haben. Der Hintergrund war erneut, dass auch die Kollegen aus dem Ausland zuschauen konnten für die der Vormittagsstream zu früh gewesen wäre. Außerdem wurde der Webstream wieder einmal in Deutsch und Englisch durchgeführt. Hierfür werden Dolmetscher eingesetzt, die parallel zum Gesagten alles ins Englische übertrugen.

Livestream mit englischen Dolmetschern

Die Herausforderung für Dolmetscher ist, während des Gesagten gleichzeitig zu übersetzen und zu sprechen, aber auch zuzuhören. Für den Livestream haben wir dabei das Tonsignal der Dolmetscher separat in den Stream implementiert. Des Weiteren wurde der O-Ton leise im Hintergrund eingefügt, so dass der Eindruck für den Zuschauer authentischer ist. Zusätzlich wurde das, was im Saal über den Projektor gezeigt wurde (Präsentation und Videos) ebenfalls implementiert. Zugeschaut haben die einzelnen Werke von WITTENSTEIN. Der Stream selbst war geschützt, so dass er von extern nicht betrachtet werden konnte. Das ist insbesondere dann relevant, wenn innerhalb des Streams Informationen vermittelt werden, die für die Außenwelt irrelevant sind. Hierbei stellen sich verschiedene Möglichkeiten. Die effektivste Möglichkeit dafür ist natürlich der Passwortschutz, den wir auch bei WITTENSTEIN eingerichtet haben.

Wenn Sie mehr über unseren Service im Bereich des Streamings wissen möchten, dann besuchen Sie uns hier.

Projektdaten

Auftraggeber:
Livestream:
Operator:
Bildmischer:
Tontechniker:
Kamera 1:

WITTENSTEIN SE
Pionierfilm GmbH
Daniel Klahr
Daniel Schuler
Daniel Schuler
Ralf Biebeler

Categories:

Livestream, News

Scroll Up