Suche
Livestream in München für das SAS IoT Forum

Livestream in München vom SAS IoT Forum 2017

Die Fakten:

Für das diesjährige IoT (Internet of Things) Forum der SAS durften die Pioniere einen Livestream in München durchführen. Da wir bereits seit vielen Jahren mit SAS zusammenarbeiten und in dieser Zeit unzählige Streams durchgeführt haben haben wir uns gefreut dieses Jahr auch zum ersten Mal in München dabei zu sein. Vor Ort kamen insgesamt drei Kameras zum Einsatz, wobei davon lediglich eine von einem Pionier bedient wurde. Die anderen beiden Kameras waren fest installiert und dienten dazu dem Bildmischer Schnittmaterial zu liefern. Doch es wurde nicht nur die Konferenz selbst gestreamt. Bereits am Vortag fand ein Livestream eines Interviews statt. Während der Pausen der Konferenz wurden Videos, Ankündigungen und Co. gestreamt. So wurde der komplette Tag für den Zuschauer am mobilen Device oder am Rechner ohne Unterbrechung sichtbar gemacht.

Livestream in München über 8 Stunden

Der Stream lief insgesamt über 8 Stunden. In dieser Zeit durfte es keine Aussetzer geben und die gab es auch nicht. Die gesamte Technik wurde von den Pionieren vor Ort eingerichtet und betreut. Der Vorteil komplett mit unserer eigenen Technik zu arbeiten ohne extern hinzubuchen zu müssen ist, dass wir uns zu 100% darauf verlassen können. Die Technik wird permanent gewartet und gepflegt, so dass es vor Ort während eines Livestreams nicht zu ungewollten Problemen kommt. Auch arbeiten wir permanent mit demselben Personal, wenn wir einen Livestream durchführen. Auch dies führt dazu, dass wir eine sehr hohe Qualität beibehalten können. Während des Livestream in München hat sich das wieder einmal bewiesen.

Livestream zu Twitter, Facebook und Co.

Das Besondere an diesem Stream war unter anderem, dass live zu Twitter gestreamt wurde. Hierfür kam Periscope zum Einsatz. Zeitgleich wurde der Stream auf den SAS Facebook Kanal, sowie auf die SAS Website übertragen. Diese drei Optionen scheinen für den Zuschauer völlig normal zu sein. Der technische Hintergrund ist es jedoch nicht, da alle drei Plattformen (Twitter, Facebook und Website) unterschiedlich bedient werden müssen. Wir verfügen über die notwendigen Schnittstellen, die Soft- und Hardware, um auch auf unterschiedliche Kanäle und Plattformen streamen zu können. Beim IoT Forum der SAS haben wir das neuerlich unter Beweise gestellt.

Projektdaten:

Auftraggeber:
Projektleiter:
Kamera:
Bildmischer:
Operator:

SAS Deutschland
Daniel Klahr
Sebastian Schultze
Daniel Schuler
Daniel Klahr

Categories:

Blog über uns Pioniere, Filmproduktionen und Co., Livestream

Scroll Up