Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, wenn Sie ein Whiteboard Video erstellen wollen.

Whiteboard Video erstellen – Wirklich alles, was Sie wissen müssen

Ein Whiteboard Video erstellen, ist auch 2022 hilfreich, hip, modern und nützlich. Seit sie vor etwas mehr als 12 Jahren entstanden, fanden sie ihren festen Platz im Marketing. Es gibt einiges, worauf Sie achten müssen und anderes, was Sie getrost vergessen können. Bei uns finden Sie den essenziellen Leitfaden rund um Whiteboard Videos.


Das günstige Whiteboard Video als Alleskönner

Whiteboard Video erstellen? Sehr gern. Das günstige Whiteboard Video ist eine perfekte Alternative zu vielen anderen Filmproduktionen.

Günstig? Einfach? Effektiv? 100% nützlich? Das erreichen Sie, wenn Sie ein Whiteboard Video erstellen. Es eignet sich perfekt zur Darstellung von Prozessen, die nicht greifbar sind. Wieso? Da kein Kamerateam filmt. Es reichen ein Illustrator sowie ein Editor. Die Vorplanung bleibt zwar gleich, doch die Produktion ist schneller und einfacher.

Was ist ein Whiteboard Video?

Das Whiteboard ist auch Namensgeber des Whiteboard Videos.

Der Name kommt vom klassischen Whiteboard. Daran zeichnen Menschen. Sie malen, skizzieren oder schreiben. Außerdem pinnen sie Zettel an, verschieben diese oder ordnen alles neu. Übertragen auf Videos heißt das, dass sich Elemente aufbauen, verschieben oder neu kombinieren. Diese Elemente sind Texte, Grafiken oder Bilder. Illustratoren zeichnen sie live oder sie ploppen auf. Auch erscheinen sie einfach, überdecken einander oder entstehen digital. Whiteboard Videos kommen in unterschiedlichen Variationen daher. Mit und ohne Hände. Direkt und live gezeichnet oder nur "so tun als ob". In Schwarz/Weiß oder in Bunt. Mit vielen Einzelelementen oder mit wenigen. Illustrationen im Stil eines Tim Burton Films oder im Stil von La Linea. In 2D oder 3D.

Wofür nutze ich Whiteboard Videos?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Schnell und günstig Erklärvideos realisieren.
  • Schwierige Prozesse einfach zeigen.
  • Dienstleistungen darstellen.
  • Simple Darstellungsweisen ohne Schnickschnack.
  • Sämtliche Themen seriös und kurz erklären.
  • Themen aus Bildung und Fortbildung einfach übermitteln.

Achten Sie aber darauf, ob sich Whiteboard Videos wirklich in Ihren Außenauftritt einpflegen lassen. Nicht immer sind sie das geeignete Mittel. Je nachdem wie Sie kommunizieren, ist der Stil solcher Videos auch kontraproduktiv.

Was kostet es ein Whiteboard Video erstellen zu lassen?

Was kostet es ein Whiteboard Video erstellen zu lassen?

Sie ahnen es. Diese Aussage treffen wir nicht, ohne über das Projekt zu sprechen. Warum ist das so? Die Kosten hängen von vielen Faktoren ab. Die drei wesentlichen Faktoren folgen. Gehen Sie davon aus, dass Sie bei uns einen niedrigen vierstelligen Betrag zahlen, um Ihr Whiteboard Video erstellen zu lassen. Alle Produktionen, die wir bisher durchführten, lagen in diesem Bereich.

  • Welche Länge hat das Video? Daraus ergibt sich, wie viele Elemente wir erstellen.
  • Wie komplex sind die Illustrationen? Daraus ergibt sich die Arbeitszeit des Illustrators.
  • Bunt oder Schwarz-Weiß? Auch das definiert die Arbeitszeit des Illustrators.

So erstellen wir ein Whiteboard Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Script erstellen

Im ersten Schritt definieren wir, was überhaupt gesagt wird im Video. Es handelt sich dabei um ein vereinfachtes Drehbuch. Dieses ist später die Grundlage für die Sprachaufnahmen, beispielsweise im Pionierfilm Synchronstudio. Änderungen während der Videoerstellung, wirken sich finanziell negativ aus. Aus diesem Grund ist wichtig, dass das Script steht, bevor die erste Illustration erstellt wird.

2. Elemente definieren

Das Script gibt die Menge an Elementen vor, die wir erstellen. Idealerweise ist jedes Substantiv mit einem grafischen Element versehen. Auch wichtige Wörter sollten mit jeweils einem Element versehen sein. Das kann ein Text, ein Bild, eine Grafik oder ähnliches sein. Diese Wörter aus dem letzten Satz erfordern ein eigenes Element, damit das Whiteboard Video spannend bleibt: Text, Bild, Grafik, ähnliches. Der Satz hat 11 Wörter. Vier davon erklären wir idealerweise mit einem eigenständigen Element.

3. Elemente zeichnen

Bevor auch nur irgendetwas aufgezeichnet oder animiert wird, werden die Elemente gezeichnet. Jeder Illustrator hat seinen eigenen Stil. Das heißt, dass die ersten paar Elemente zeigen, wie der Stil aussieht. Passt er? Wenn ja, wird weiter gezeichnet. Passt er nicht, muss ein neuer Stil definiert werden.

4. Sprechertext aufzeichnen

Der Sprechertext sollte aufgezeichnet sein, bevor die Produktion beginnt. Dies sollte ausschließlich durch professionelle Sprecher erfolgen. Was Synchronsprecher und professionelle Sprecher kosten, erfahren Sie hier. Worauf Sie insgesamt achten müssen bei der Synchronisation von Filmen, lesen Sie hier nach.

5. Elemente animieren oder filmen

Die Elemente werden tatsächlich live auf ein Whiteboard gezeichnet und abgefilmt oder aber sie werden animiert. Wichtig hierbei ist, dass die Geschwindigkeit des Sprechertextes fest steht. Ohne den eingesprochenen Text lässt sich beides kaum bewerkstelligen. Natürlich ist es möglich im Nachhinein die Animation zu beschleunigen. Ist die Geschwindigkeit jedoch bereits während der Produktion aufeinander abgestimmt, kommt am Ende ein rundes Gesamtbild heraus.

6. Vertonen und fertig stellen

Der Sprechertext steht, die Animation ist vorhanden. Nun fügen wir beides zusammen. Hinzu kommt Musik sowie eine Vertonung. Das sind oftmals Geräusche, die bestimmte Aktionen im Bild unterstützen. Beispielsweise ein Woosh, wenn ein Element verschwindet. Auch typische Geräusche, die ein Element unterstützen, wie Autogeräusche bei einem Auto, das Klingeln der Kasse bei Geld oder Naturgeräusche bei einem Baum zählen dazu. Welche Rolle Ton und Musik im Video spielen, lesen Sie hier.

8 Tipps - Was ist wichtig beim Whiteboard Video?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gute Vertonung

Sie benötigen eine gute Vertonung. Neben den grafischen Elementen spielt Ton eine entscheidende Rolle. Der ist bei realen Videos automatisch vorhanden. Bei Whiteboard Videos ist das nicht der Fall. Sie benötigen auf der einen Seite professionelle Sprecher und Synchronsprecher. 

Richtiger Hintergrund

Nutzen Sie einen weißen Hintergrund. Der Begriff Whiteboard impliziert dies. Doch nicht immer halten sich Produzenten daran. Möglich sind auch andere Hintergründe, die auf den Ursprung des Whiteboard Videos schließen lassen. Dazu zählt beispielsweise eine Schultafel, die mit Kreide beschrieben ist. Die Illustrationen müssen dann aber auch konsistent auf den Hintergrund abgestimmt sein.

Stift und Hand

Der Stift oder die Hand sind wichtig, jedoch kein Muss. Insofern die Animation als solche ähnlich aufgebaut ist, wie mit der Hand gezeichnet, verzichten Sie darauf. Der Wiedererkennungswert solcher Videos liegt jedoch grundsätzlich darin, dass Stift oder Hand zu sehen sind. Ob Sie dies einsetzen, ist ein Stilmittel und obliegt am Ende Ihnen. Sie machen keinen Fehler, wenn Sie beides nicht einsetzen.

Einheitlicher Stil

Ändern Sie zudem niemals den Stil während der Animation. Dies sorgt dafür, dass Ihre Animation wild und chaotisch wird. Wichtig ist ebenfalls, dass die Illustrationen hochwertig sind. Der einfache Stil eines Whiteboard-Videos bedeutet nicht, dass die Illustration billig aussieht.

Gute Story

Auch bei einem Whiteboard Video brauchen Sie eine Geschichte. Hier gelten dieselben Regeln wie bei jedem anderen Video. Der Zuschauer wünscht eine Spannungskurve. Er sieht sich eine ansprechende Geschichte lieber an als eine Abfolge lustiger Bilder. Dabei spielen auch Details eine Rolle. Personen können die Augen bewegen. Kleine detaillierte Bewegungen in den Elementen sorgen für das gewisse Extra.

Mobil sein

Überlegen Sie mobil zu werden. Der Großteil der Handynutzer hält dieses vertikal. Gehen Sie darauf ein und erstellen Sie den Film nicht (nur) als Breitbild, sondern auch im Hochkantformat.

Text einsetzen

Setzen Sie Text als Unterstützung ein. Wieso? Viele Menschen schauen Videos lautlos auf ihrem Handy. Hoffen Sie, dass die Bilder selbsterklärend sind, werden Sie schnell enttäuscht. Oft interpretieren Menschen etwas anderes als Ihre Intention war. Nutzen Sie gezielt Texteinblendungen, unterstützen Sie die Aussage des jeweiligen Bildes. Dadurch funktioniert Ihr Whiteboard Video auch ohne Ton.

Verbindung schaffen

Zu guter Letzt sollten alle Elemente miteinander in Verbindung stehen. Einzeln stehende Elemente wirken selten. Erst die Verbindung schafft die Geschichte. Sie unterstützt den gesamten Zusammenhang all dessen, was der Zuschauer sieht.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Daniel Klahr

Daniel Klahr ist Ihr persönlicher Ansprechpartner.
=
Categories:

Blog der Pioniere – Geballtes Wissen über b2b Video und Audio