Fragen und Antworten rund um die Filmproduktion.

Was kosten Synchronsprecher oder professionelle Sprecher?

In Deutschland gibt es viele Sprecher. Zwei professionelle Sprecher gibt es bei den Pionieren. Verfügt ein Videoproduzent nicht über eigenes Personal, finden Sie binnen kürzester Zeit über Online-Plattformen geeignete Sprecher. Diese Plattformen sind bodalgo, voice123 oder auch voices. Auf der Suche nach bestimmten Sprechern bieten sich auch deren Agenturen an. Hierfür müssen Sie jedoch wissen, wie der Sprecher heißt und welche Agentur er nutzt. Für den „normalen Sprecher“ greifen Sie in aller Regel nicht auf Agenturen zurück. Diese kommen zumeist ins Spiel bei besonderen Stimmen oder auch Kinderstimmen.


Und was kostet ein Sprecher?

Die Kosten für einen professionellen Sprecher hängen von vielen unterschiedlichen Faktoren ab.

Die Kosten für Sprecher hängen von diversen Faktoren ab:

1. Welche Filmart ist es?

Mittlerweile gibt es unzählige Optionen einen Film einzusetzen. Auch innerhalb einer einzelnen Filmproduktion gibt es unterschiedliche Arten der Filmsynchronisation. Ihr Sprecher könnte sprechen für Werbung, einen Erklärfilm, für Telefonansagen, innerhalb einer Dokumentation, für Radiospots …

2. Wie lang ist das Tonprojekt?

Der Sprecher hat immer einen Grundaufwand. Die Kosten für eine 10-minütige Sprachaufnahmen sind deshalb nicht zwangsläufig 10x teurer wie für eine 1-minütige. Außerdem kommt es darauf an, wie die Aufnahmen erfolgen. Spricht der Sprecher nur einen Text herunter oder spricht er im Zuge einer Lippensynchronisation einzelne Takes in mehreren Anläufen?

3. Wie wird das Projekt verbreitet?

Sprecherkosten hängen davon ab, ob Sie Ihr Tonprojekt ausschließlich in sozialen Medien oder zusätzlich noch auf Ihrer Webseite verbreiten. Vielleicht wollen Sie einen synchronisierten Film auch auf einer Messe zeigen? Dann stellt sich die Frage, ob diese regional oder international ist. Eventuell brauchen Sie einen Werbespot? Für welchen Einzugsbereich? Und für wie lange? Sprecher müssen vieles wissen, schließlich verkaufen sie Ihnen ihre Stimme. Je nach Verbreitungsgebiet und Verwendungszweck fällt neben dem Sprecherhonorar noch ein Buy-out in unterschiedlicher Höhe an.

4. Welche Sprache darf es sein?

Deutsche Sprecher gibt es wie Sand am Meer. Auch englische Sprecher sind leicht zu finden. Schwieriger wird es bei Italienisch. Kolumbianisches Spanisch wird noch komplizierter und spätestens bei Tigrinya lockert sich das Feld gewaltig. Je schwieriger es ist einen Sprecher in einer Sprache zu finden, desto höher werden die Kosten.

5. Handelt es sich um besondere Stimmen?

Wollen Sie Bruce Willis oder Alf als Sprecher? Brauchen Sie den Pumuckl oder soll es die Stimme von Bibi Blocksberg sein? Oder brauchen Sie eine echte Kinderstimme? Dann fallen höhere Kosten an. Denn für diese Stimmen zahlen Sie in aller Regel Sprecher zuzüglich Agenturkosten.

6. Ist der Sprecher in einem Verband organisiert?

Sprecher, die in Verbänden, wie dem Verband Deutscher Sprecher organisiert sind, halten sich für gewöhnlich an bestimmte Tarife. Diese unterscheiden sich von den Kosten, die Sie auf dem freien Markt zahlen.

7. Wie entsteht der Text, der zu sprechen ist?

Sie benötigen nicht nur einen Sprecher, sondern auch noch das Drumherum. Der Text ist die wohl wichtigste Komponente. Wer schreibt ihn? Ein Texter? Liegt er schon vor? Muss er aufbereitet werden? Bei einer Lippensynchronisation müssen Sie Takes erstellen. Wer macht das? Viele Fragen, die nur Sie beantworten können. Sie entscheiden aber über die Nebenkosten, die rund um den Sprecher noch anfallen.

8. Wo wird aufgenommen?

Weitere Nebenkosten betreffen den Aufnahmeort. Nimmt der Sprecher in seiner Tonkabine auf? Hat er das überhaupt? Oder kommt er ins Studio? Welches Studio? Das Synchronstudio der Pioniere oder geht es nach Berlin oder München? Wollen Sie als Kunde oder, wenn Sie eine Agentur vertreten, Ihr Kunde, dabei sein? Online? Oder direkt vor Ort? Auch hier lautet die Devise: Fragen über Fragen.

Und nun noch einmal – was kosten professionelle Sprecher?

Die Kosten für einen professionellen Sprecher hängen von vielen unterschiedlichen Faktoren ab.

Wir können Ihnen an dieser Stelle keine festen Kosten nennen. Sie müssen Kontakt aufnehmen. Am besten mit den Pionieren, ansonsten mit einem Videoproduzenten, dem Sie Vertrauen. Erst wenn klar ist, wie Ihr Sprachprojekt aussehen soll, kann ein verbindliches Angebot gemacht werden. Wenn Sie dabei übrigens Geld sparen wollen, werfen Sie einen Blick auf unsere andere FAQ dazu: Wie spare ich Geld bei der Vertonung mit einem Sprecher?

Eines können wir Ihnen sagen: Den Großteil unserer Produktionen vertonen wir in einem dreistelligen Eurobereich. Was wir dabei genau machen, lesen Sie auf unserer Seite rund um Vertonung, Synchronisation und Untertitelung.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Brian Morrison

Brian Morrison ist Ihr persönlicher Ansprechpartner.
=
Categories:

Blog über uns Pioniere, Filmproduktionen und Co., FAQ - Fragen und Antworten, Fragen und Antworten rund um Vertonung und Synchronisation

Scroll Up