Suche
Für die Videosynchronisation nach Italienisch und Deutsch waren insgesamt 10 Sprecher und Sprecherinnen im Einsatz.

Videosynchronisation nach Italienisch, Niederländisch und Deutsch

Wir haben eine Videosynchronisation nach Deutsch, Niederländisch und Italienisch für einen kurzen Werbefilm von Netgear Orbi erstellt. Als Ausgang für die Synchronisation stand ein US-amerikanisches Originalvideo zur Verfügung. Aufnahmeort sämtlicher Sprecher war unser Tonstudio.

Sofortkontakt

Bei der Videosynchronisation war es wichtig so gut wie möglich auf die Lippenbewegungen einzugehen. Das funktioniert selbstverständlich nicht immer gleich gut.

Das Video mit der deutschen Synchronisierung

Auf dieser Seite werden keine Daten von Ihnen gespeichert. Dieses Video wird von YouTube eingebettet. Mit einem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit einem Klick auf das Video erklären Sie sich damit einverstanden.

Das Video mit der italienischen Synchronisierung

Auf dieser Seite werden keine Daten von Ihnen gespeichert. Dieses Video wird von YouTube eingebettet. Mit einem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit einem Klick auf das Video erklären Sie sich damit einverstanden.

Schwierigkeiten bei der Videosynchronisation

Oft liegen unseren Kunden keine Quelldaten vor. Darunter verstehen wir die einzelnen getrennten Ton- und Videospuren. Ein Video besteht idealerweise aus folgenden Spuren. Diese führen wir im Schnittprogramm zusammen:

  • Videospur
  • Videospur mit eingeblendeten Texten
  • Tonspur für Musik
  • Tonspur für Sprache
  • Tonspur für Effekte

Selten liegen unseren Kunden diese einzelnen Spuren vor. Viel häufiger ist der Fall, dass einzig das Ausgangsvideo vorliegt. Wir arbeiten auch damit. Für uns heißt das, dass wir bei einer Videosynchronisation die einzelnen Tonspuren ersetzen. Im Fall des Orbi Videos von Netgear haben wir neben dem Ausgangsvideo zumindest noch die Tonspur für Musik erhalten. Wir ersetzten dort die Tonspur für Sprache, sowie die Spur für Effekte. Sämtliche Geräusche haben wir nachproduziert oder nachlizenziert.

Des Weiteren bestand eine Schwierigkeit darin, dass die Lippenbewegungen des Originalvideos nachempfunden werden mussten. Hierfür gibt es eine sogenannte Synchronregie. Diese achtet bei der Übersetzung darauf, dass die Sprachaufnahmen lippensynchron erfolgen. Wichtig hierbei ist, dass bestimmte Laute den Bewegungen der Lippen entsprechen. Dies erfolgte bei der deutschen, der niederländischen und bei der italienischen Übersetzung.

Bei diesem Projekt gab es jede Menge Stimmen, die neu vertont werden mussten.

Wie war der Ablauf der Synchronisation?

Wie bei jeder Synchronisation gab es bei diesem Projekt einen klar strukturierten Ablauf:

  • Videoclip abschreiben.
  • Transkription nach Deutsch übersetzen.
  • Übersetzung lippensynchron erstellen.
  • Sprecher und Sprecherinnen organisieren.
  • Audioclips im Tonstudio aufnehmen.
  • Aufnahmen lippensynchron in den Film einfügen.
  • Aufnahmen bearbeiten, dass sie klingen wie am Ort des Geschehens im Film.
  • Masterclip erstellen.
  • Alle Schritte für die italienische und niederländische Version wiederholen.

Wir schreiben den Text des vorliegenden Videos ab. Diesen übersetzen wir lippensynchron. Danach folgt die Organisation der Sprecher. Für die Videosynchronisation dieses Films benötigten wir viele Sprecher und Sprecherinnen. Der gesamte Prozess dauerte circa zwei Tage. Die Aufnahmen führten wir im hauseigenen Tonstudio durch. Die entstandenen Audiodateien bearbeiteten wir im Nachhinein. Dadurch klangen sie, wie der Ort innerhalb des Films klingen muss. Der Sprecher klingt an der Szene im See anders als im Kinderzimmer des Jungen. Schlussendlich schnitten wir die Aufnahmen zu einem sogenannten Masterclip. Genauso war der Ablauf für die italienische und die niederländische Version.

Videosynchronisationen für Social Media Video Content

Es gibt gute Gründe für eine derartige Videosynchronisation. Netgear setzt die Filme in erster Linie für Social Media Kampagnen ein. Derartige Filme finden sich auf dem Facebook-Kanal von Netgear. Das Unternehmen setzt die Filme ein auf YouTube und der eigenen Webseite. Bei YouTube finden sie sich maßgeblich als Videowerbung. Netgear ist international tätig. Deshalb benötigt das Unternehmen verschiedene Sprachversionen. Die Videosynchronisation bedient die Heimatmärkte mit Werbekampagnen. Von den Videos gibt es ebenfalls Versionen ohne die standardmäßige Netgear URL am Ende. Diese Videos finden sich bei Amazon und anderen online Shops.

Welche Kosten fallen für die Videosynchronisation an?

Die exakten Kosten für die Videosynchronisation stellen wir an dieser Stelle nicht online. Sie setzen sich zusammen aus verschiedenen Posten:

  • Transkript und lippensynchrone Übersetzung.
  • Organisation der Sprecher.
  • Sprecherhonorar, Buy-Out und KSK.
  • Aufnahmezeit im Tonstudio.
  • Bearbeitung aller einzelnen Aufnahmen.
  • Tonspur für Geräusche und Effekte erstellen.
  • Videobearbeitung mit allen neu erstellten Tonspuren.
  • Finalisierung und Endkontrolle.

Sämtliche genannten Punkte bedürfen Zeit. Bei einem kurzen Film, wie diesem, fließt der Hauptanteil der Kosten in die Sprecherhonorar, sowie deren Buy-Out und die KSK Gebühren. Das sind die Beiträge zur Sozialversicherung der Sprecher. Diese zahlen wir über die Künstlersozialkasse. Ein Buy-Out ist der Verkauf der Nutzungsrechte. Das heißt, dass ein Sprecher die Nutzungsrechte an den Aufnahmen an uns (und an unseren Kunden) verkauft.

Wichtig war auch, dass die Stimmen so klangen, wie sie in der Umgebung des Films klingen würden. Am See hört sich eine Stimme anders an als in einem Schlafzimmer.

Am Projekt beteiligte Pioniere

Philip Andreas ist seit 2018 unser Pionier für Konzeption, Kamera, Schnitt, VfX und Livestreaming.
Daniel Klahr ist Pionier seit dem Jahr 2008 und unterstützt die Pioniere in den Bereichen Projektleitung, Kamera, Schnitt, Motion Design, VfX und Livestreaming.
Marius Jahnke ist unser Pionier für Kameraarbeit und Schnitt. Er ist ein Pionier seit 2018.
Als Sprecher/innen kamen Saskia Geissler, Myriam Härter, sowie Giovanni Pizzigoni und Veronica Cuscusa zum Einsatz.

Synchronisieren ist personalintensiv. Als professioneller Dienstleister für Synchronisationen haben wir dieses Personal im Haus oder wissen, woher wir es bekommen. Insgesamt waren sieben Pioniere beteiligt. Davon fünf deutsche, zwei italienische und niederländische Sprecher. Hauptverantwortlich für den gesamten Projektablauf war Pionier Philip. Pionier Daniel unterstütze ihn bei der Organisation. Pioniere Marius half bei den Aufnahmen. Schlussendlich wurden noch die Sprecher und Sprecherinnen Saskia Geissler, Myriam Härter, sowie Giovanni Pizzigoni und Veronica Cuscusa eingesetzt.

Categories:

Blog über uns Pioniere, Filmproduktionen und Co., Synchronisation

Scroll Up